Dekoleuchten im Garten: Kreative Beleuchtungsmöglichkeiten für mehr Gemütlichkeit

von | Produkte & Tipps

Lampionkette im Garten

Ob Sommer oder Winter – erst mit der passenden Beleuchtung kommt die richtige Stimmung und Gemütlichkeit auf. Mit dem Einsatz von Licht können Garten, Terrasse oder Balkon zu jeder Jahreszeit stimmungsvoll in Szene gesetzt werden. Im Sommer locken fröhliche helle Lichter ins Freie und im Winter verkünden warm leuchtenden Lichtquellen Besinnlichkeit. Je nach Art und Gestaltung sorgt das Licht für die entsprechende Atmosphäre. Das Schöne dabei: Der Kreativität sind keine Grenzen gesetzt.

Mehr als nur schönes Licht mit einer Dekoleuchte im Garten

Die richtige Beleuchtung sorgt für eine schöne Atmosphäre im Garten, auf der Terrasse oder dem Balkon. Doch das ist noch nicht alles, denn das richtige Licht erfüllt sogar gleich mehrere Funktionen: Mit dem Einsatz von Lichtquellen können Gartenbesitzer neben optischen Highlights auch für mehr Sicherheit in dunklen Ecken, auf Wegen oder Treppen sorgen oder sich sogar besser vor ungebetenen Gästen schützen. Dafür gibt es unzählige Modelle, die je nach Umfeld oder Geschmack ausgesucht und eingesetzt werden können. Doch die Dekoleuchte im Garten kann mit einigen einfachen Mitteln sogar selbst hergestellt werden.

Mit der richtigen Vorbereitung zum perfekten Licht

Licht ist nicht gleich Licht – zu den diversen Lichtarten gibt es im nächsten Absatz eine kurze Übersicht. An dieser Stelle steht die entsprechende Positionierung der Lichtquelle im Vordergrund. Wozu wird das Licht gebraucht? Dient es lediglich der Dekoration – soll also zum Beispiel eine Dekoleuchte im Garten angebracht werden oder soll das Licht dunkle Bereiche ausleuchten? Vom Zweck der Beleuchtung hängt selbstverständlich die Auswahl der entsprechenden Lichtquelle sowie ihre Positionierung ab. Bei der Wahl sollten Gartenbesitzer darauf achten, ob die Lampen für den Außenbereich, also für den Einsatz unter freiem Himmel geeignet sind. Ist dies nicht der Fall, finden sich sicherlich auch überdachte Bereiche für schöne Lichtspiele.

Welche Lichtarten gibt es überhaupt?

Je nach Bestimmung sollten auch die Lichtarten und Intensitäten gewählt werden:

  • Diffuses Licht verbreitet eine heimelige Atmosphäre, dient aber auch zur Orientierung zum Beispiel im Hinterhof oder auf der Terrasse.
  • Direktes Licht wird benötigt, wenn dunkle Bereiche ausgeleuchtet werden sollen.
  • Indirektes Licht wird oft auch zur Dekoration genutzt oder aber in Bereiche, in denen niemand geblendet werden soll, wie zum Beispiel im Eingangsbereich.

Kreative Möglichkeiten, Licht ins Dunkel zu bringen

Hat man sich nun für den richtigen Ort und die Lichtart entschieden, sind der Kreativität keine Grenzen mehr gesetzt. Viele fertige Leuchten gibt es sowohl online als auch in Fachgeschäften vor Ort in verschiedensten Ausführungen: von Dekoelementen bis hin zu Leuchten für Loungebereiche oder der Lichtinszenierung von Bäumen oder Büschen mithilfe von Lichterketten oder Strahlern. Klassisch oder modern, neu oder gebraucht – am schönsten ist es doch aber, wenn man selbst kreativ werden kann und eigene Dekoleuchten für den Garten gestaltet. Vielfach sind die Möglichkeiten dafür sogar schon vorhanden und man weiß es gar nicht.

Möglichkeit 1: Feuerstellen mal anders beleuchtet

Wer im Garten eine Feuerstelle besitzt, kann diese auch mal auf eine ganz andere Art und Weise beleuchten. Gerne setzt man sich an lauen Sommerabenden oder im Herbst an das lustig knisternde Feuer – doch im Winter liegt dieser Bereich meist brach. Dann ist es im Haus deutlich gemütlicher. Aber mit wenig Aufwand kann hier eine etwas andere Dekoleuchte im Garten entstehen, an der man auch in der kalten Jahreszeit seine helle Freude haben kann. Dazu benötigt man lediglich einige Holzscheite, die aufrecht in der Feuerstelle aufgestellt werden. Nun kann man die Scheite mit einer langen Outdoorlichterkette umwickeln und so die Dunkelheit zum Leuchten bringen. Diese Lichterketten können auch fantastisch in Vasen auf der Terrasse untergebracht werden und sorgen so für schöne leuchtende Akzente.

Möglichkeit 2: Der Lichterball für drinnen oder draußen

Diese Idee sorgt bei Klein und Groß für leuchtende Augen und ist ganz leicht selbst herzustellen. Man benötigt einen Luftballon, in der gewünschten Größe aufgepustet. Nun den Ballon vorsichtig mit einem Draht ansprechend umwickeln, Ballon platzen lassen und fertig ist das Grundgerüst für die Dekoleuchte, die sowohl im Garten als auch in jedem Raum ein schönes diffuses Licht verbreitet. Entweder wird nun eine Lichterkette in das Drahtgestell gelegt oder außen um das Gestell herumgewickelt. Mit der entsprechenden Lichtquelle kann der Lichtball in Büschen oder Bäumen im Garten angebracht werden oder auch in einer Schale auf dem Tisch als Dekoleuchte dienen. Ob einzeln oder mehrere zusammen angeordnet, bleibt jedem selbst überlassen.

Möglichkeit 3: Wetterfeste Lampions als Dekoleuchte im Garten

Auch für diese Variante werden Luftballons oder aber Wasserbomben benötigt. Diese aufpusten, mit Kleister einpinseln und mit farbigem Transparentpapier bekleben – über Nacht trocknen lassen und fertig sind die Lampions. Diese entweder an einer Lichterkette anbringen oder die kleinen Lichter in die Öffnungen einbringen, in denen vorher die Ballons waren. An der Hauswand, in Bäumen oder Büschen sorgt die Lampionkette für fröhliche Glanzpunkte.

Lampion im Gegenlicht

Möglichkeit 4: Laternen aus PET-Flaschen herstellen

Eine Garten Dekoleuchte aus PET? Das funktioniert ganz einfach. Dazu wird die Flasche mit einem Küchenmesser in der Hälfte aufgeschnitten. Der untere Bereich ohne Flaschenhals wird nun mit bunten Farbschnipseln, Zeitungspapier oder Blättern und Blüten – ganz nach persönlichem Geschmack – beklebt. Als Henkel zum Aufhängen dient ein Blumendraht der am oberen Rand, jeweils gegenüberliegend, durch den Kunststoff gestoßen und befestigt wird. Als Leuchtmittel kann eine LED-Kerze oder auch eine Lichterkette dienen.

Fazit

Ganz gleich, ob Designerstück oder selbst hergestellte Dekoleuchte – am Ende zählt immer der eigene Geschmack. Doch auch, wer gerne fertige Leuchten mag, sollte sich mal an einer selbstgemachten Garten Dekoleuchte versuchen. Eine solche Lichtquelle kann mit geringem Aufwand und wenigen Mitteln den eigenen Garten zu jeder Jahreszeit verschönern und mit kleinen aber feinen Akzenten die richtige Stimmung zaubern.

(Bildrechte: Bild von Markus Distelrath auf Pixabay)

Hinweis zu redaktionellen Artikeln: Neben unseren eigenen Artikeln, die wir selbst verfassen, veröffentlichen wir auch redaktionelle Artikel im Auftrag von Unternehmen, sofern diese inhaltlich zu unseren Themen passen. Das können Pressemeldungen, aber auch Produktinformationen sein. Diese Artikel können Bild-/Videomaterial der Unternehmen enthalten und stellen Produkte oder Dienstleistungen werblich dar. Wir erhalten in der Regel hierfür eine einmalige Aufwandsentschädigung, da es sich um Werbung / Anzeigen handelt. Bei Fragen zu redaktionellen Artikeln freuen wir uns über eine Kontaktaufnahme.

– Willkommen! –

Ich bin Heike und ich liebe DIY-Deko...


Kreativ zu sein ist für mich Ausdruck meiner Persönlichkeit. Mir bereitet es großes Vergnügen, unser Haus nebst großem Garten mit schönen selbstgemachten Dingen zu dekorieren. Ich freue mich, wenn sich andere Menschen von meiner Leidenschaft "anstecken" lassen, denn kreativ sein kann jeder!!