Eine Schneiderpuppe steht sich für Euch die Beine in den Bauch

von | Produkte & Tipps

Nähen, Häkeln und Stricken sind gerade wieder sehr „in“. Viele Menschen vertreiben sich ganze Nachmittage an Omis knatternder Nähmaschine. Damit das Kleid am Ende auch wie angegossen sitzt, braucht man ein geduldiges Modell – oder eine Schneiderpuppe. Doch wer die Wahl hat, hat die Qual. Lieber gleich etwas mehr investieren, oder günstig einsteigen?

Nähen an der SchneiderpuppeEgal ob Stricknadel-Jedi oder kreativer Nähenthusiast, irgendwo und irgendwann hat jeder mal klein angefangen. Vom ersten gestrickten Schal an haben wir Feuer gefangen, und uns über viele kleine „Anfängerprojekte“ bis zum jetzigen Kenntnisstand vorgearbeitet. Da man aber keine 10 Einkaufsbeutel oder eine Wagenladung voller gehäkelter Topflappen benötigt, wird man sich früher oder später größeren, schwierigeren Projekten widmen. Vielleicht soll der Kragen der Bluse verändert werden, oder eine Hose gekürzt? Selbst gearbeitete Stücke haben oft einen höheren Stellenwert und in vielen Fällen sogar eine höhere Qualität als Artikel von der Stange. Wer selbst näht, trägt Unikate und kann seinen eigenen Stil ausleben. Spätestens wenn es darum geht, das erste Kleid zu nähen, das individuell auf die eigenen Maße zugeschnitten sein soll, muss man das Arbeitsstück mehrmals anprobieren und messen, denn das es soll auf uns zugeschnitten sein, und nicht andersherum. (Die Zeiten, in denen Korsetts getragen wurden, sind zum Glück vorbei.)

DIY Puppe und günstige Einsteigermodelle

Damit das Arbeiten flotter von der Hand geht, benutzen Hobby-Schneider und –Schneiderinnen gern eine Schneiderpuppe, an der die Sachen passgenau gemacht werden. Doch welche Schneiderpuppe ist für wen geeignet? Für einfache Projekte kann man den Versuch durchaus wagen, sich mit etwas Geduld und ein Paar Rollen Isolierklebeband ein Modell im DIY-Stil selbst anzufertigen. Anleitungen, die jeden Schritt ausführlich erklären, gibt es im Internet. Wem das zu umständlich ist, oder wer vorhat sie für mehrere Projekte zu nutzen, kann sich auch eine einfache Schneiderpuppe kaufen, günstige Modelle gibt es bereits ab 20 EUR. Schneiderpuppen in den niedrigeren Preissegmenten sind meist nicht verstellbar. Hat sich nun doch im Laufe der Zeit etwas Hüftgold angesammelt, kann man die Schneiderpuppe aber leicht per Hand „aufpolstern“ oder aber eine neue Puppe in einer anderen Größe kaufen.

Professionelle Maßanfertigungen

Professionelle Schneider und Schneiderinnen arbeiten daher mit verstellbaren Schneiderpuppen, die auch etwas schwerer und damit stabiler sind. Sie werden aus Schaumstoff hergestellt, sodass der Stoff direkt an der Puppe gebügelt werden kann. Für eine professionelle Schneiderpuppe die in Maßanfertigung hergestellt wurde, zahlt man jedoch mehrere Hundert Euro. Es gibt aber durchaus vernünftige Modelle die auch sehr gute Arbeit verrichten und nicht so ein großes Loch im Geldbeutel hinterlassen. Eine gute Auswahl an günstigeren Modellen, aber auch professionelleren, findet man bei DummyDoll. Wer für verschiedene Personen in unterschiedlichen Größen Kleidung anfertigt, für den lohnt es sich, ein bisschen mehr in ein flexibleres und stabileres Exemplar zu Investieren. Schneiderpuppen aller Art eignen sich auch hervorragend für Strick- und Häkelprojekte, denn auch hier sollte Maß genommen werden, damit die Sachen am Ende richtig passen.

– Willkommen! –

Ich bin Heike und ich liebe DIY-Deko...


Kreativ zu sein ist für mich Ausdruck meiner Persönlichkeit. Mir bereitet es großes Vergnügen, unser Haus nebst großem Garten mit schönen selbstgemachten Dingen zu dekorieren. Ich freue mich, wenn sich andere Menschen von meiner Leidenschaft "anstecken" lassen, denn kreativ sein kann jeder!!

– Archiv –